Logo der Musikschule
Kontakt & Informationen:
Musikschule Walldürn
Keimstraße 18
74731 Walldürn
Stadtteil: Kernstadt Walldürn

Schulleitung:
Herr Bernd Heß
Büro-Öffnungszeiten:

Montag-Donnerstag:
08.30 - 12.00 Uhr
06282 40303
06282 928412
E-Mail senden / anzeigen

Willkommen an der Musikschule Walldürn!

+++
Zur aktuellen Lage bezüglich des Corona-Virus verfährt die Musikschule Walldürn nach den aktuellen Regelungen des Kultusministeriums Baden-Württemberg

für allgemeinbildende Schulen

+++

 
1969 wurde die Musikschule auf Anregung des Verbandes Deutscher Musikschulen mit Unterstützung durch den Landesverband der Jugendmusikschulen Baden-Württemberg gegründet. Die Grundintension dieser Bildungseinrichtung, jungen Menschen die Möglichkeit der Erlernung eines Musikinstrumentes zu bieten, wurde bis zum heutigen Tag erhalten und fortentwickelt.

Erster Schulleiter war bis 1972 Rektor Guido Strassner. Innerhalb weniger Wochen hatten sich 60 Schüler angemeldet, die von 7 Lehrkräften unterrichtet wurden. Die Schülerinnen und Schüler stellten damals in dieser Gegend eine kleine Minderheit dar, denn eine musikalische Ausbildung, die heute fast zur Selbstverständlichkeit im Leben eines Kindes gehört, war doch noch etwas Außergewöhnliches. Viele der heutigen Elterngeneration, von denen einige heute selbst Musiklehrer, Dirigenten, Profi-, oder begeisterte Hobbymusiker sind, wurden noch an diesem Abend angemeldet und begannen ihre musikalische Ausbildung in der neu gegründeten Musikschule.

Im November 1972 bestellte der Gemeinderat Realschulrektor Gerhard Doll als neuen Leiter. In dieser Funktion blieb Doll bis zu seinem Tode im Januar 1985.
Ab dann übernahm Realschullehrer Robert Schmeiser die Leitung der Städtische Musikschule Walldürn nebenamtlich. Die Schüler wurden in den Grundschul- und Realschulräumen unterrichtet. 1989 unterrichten bereits 22 Lehrkräfte 280 Schüler. Die wachsenden Schülerzahlen erforderten eine Neuorganisation, die ab dem Schuljahr 1990/91 durch einen hauptamtlichen Schulleiter erfolgte. Diese Stelle übernahm Thomas Prager aus Dachau mit 350 Schülern, die überwiegend aus den Klassen MFE, Klavier und Gitarre stammten.

1989 erfolgte der erste Musikschulaustausch mit der Walldürner Partnerstadt Montereau. Seither besuchen sich die beiden Musikschulen das Conservatoir Municipal Gaston Litaize de Montereau und die Städtische Musikschule Walldürn in regelmäßigen Abständen und gestalten gemeinsame Konzerte.
1993 wird der Förderverein „Freundeskreis der Musikschule“ gegründet, der bis heute die Musikschule tatkräftig und finanziell unterstützt.
Einen Schulleiterwechsel gab es im Januar 1999. An die Stelle von Thomas Prager 2003 trat Steffen Bücher aus Heidelberg, bei einer Schüleranzahl von 400 Schülern, die von 30 Lehrkräften unterrichtet wurden.

Seit dem 01.03.2007 ist Bernd Heß als Musikschulleiter tätig.
Das Unterrichtsangebot der Musikschule wurde in den letzten Jahrzehnten kontinuierlich erweitert und angepasst. So beginnt die Förderung des musikalischen Nachwuchses mittlerweile bereits ab einem Alter von 1 ½ Jahren in Mutter-Kindgruppen. Seit nunmehr über zehn Jahre unterrichtet die Musikschule Walldürn zusammen mit einem Tandempartner in allen Kindergärten des Stadtgebiets das Landesprogramm „Singen-Bewegen-Sprechen“.
Um dem Nachwuchs aus der Früherziehung zu ermöglichen, das für jeden passende Instrument herauszufinden, wurde beispielsweise im Jahr 2001 das „Instrumentenkarussell“ eingerichtet. In Kooperation mit den Grundschulen können die Kinder im Klassenverband das Spielen auf der Blockflöte bzw. das Musizieren mit einem Streichinstrument erlernen. In der Konrad-von-Dürn-Realschule wird dieses instrumentale Angebot in Form einer Gitarrenklasse fortgesetzt. Zeitgleich kommen die Kinder der Grundschule Walldürn seit dem Schuljahr 2019/2020 in den Genuss der „Singpause“. Hierbei wird der reguläre Schulunterricht 2x Mal die Woche für ca. 20 Minuten unterbrochen, in denen dann unter fachkundiger Anleitung mit den SchülerInnen gesungen und rhythmisiert wird. Neben dem klassischen Einzel- und Gruppenunterricht nehmen Ensemble- und Orchesterangebote einen weiteren Schwerpunkt an der Musikschule ein. Diese Formate reichen von Anfängerensemble bis hin zu überregionalen, fortgeschrittenen Orchestern, wie der „Jungen Philharmonie Neckartal Odenwald“, einem Sinfonieorchester der Musikschulen Buchen, Eberbach, Mosbach und Walldürn.

Schon seit vielen Jahren ist die Musikschule ein zuverlässiger Partner der ortsansässigen und umliegenden Vereine und bildet deren Nachwuchs für die verschiedensten Orchester und Ensembles aus. So kooperiert die Musikschule derzeit mit 7 Kindergärten, 3 Schulen und 11 Musikvereinen.

Der Kontakt zur Partnerstadt Montereau fault Yonne wird durch einen regelmäßig stattfindenden Austausch der beiden Musikschulen gepflegt und gehört sicherlich zu den Höhepunkten eines Schuljahres.

Die von 20 Lehrkräften unterrichteten rund 600 SchülerInnen bereiten innerhalb eines Schuljahres ca. 70 interne und externe Veranstaltungen vor.
In den letzten Jahren wurden neue Veranstaltungsformate für jede Altersgruppe und jeden Könnensstand wie die „Themenkonzerte“ oder die „Musizierwoche“, einem Vorspiel, an dem alle Schüler der Musikschule mitwirken, ins Leben gerufen.

Neben dem Musikschulfest gehören Veranstaltungen wie die Moonlight-Serenade, das Adventskonzert in der Basilika, das Schuljahresabschlusskonzert oder Kammerkonzerte der unterschiedlichsten Ensembles und Solisten zum festen Bestandteil des Jahresablaufs an der Musikschule.

All dies und nicht zuletzt die verstärkte Teilnahme an „Jugend musiziert“ oder ähnlichen Wettbewerben und die dabei erzielten Erfolge tragen dazu bei, dass die Musikschule aus dem öffentlichen Leben Walldürns nicht mehr wegzudenken ist, nicht nur weil sie an der Gestaltung des kulturellen Geschehens maßgeblich beteiligt ist, sondern weil sie einen wichtigen Teil zur Zukunfts- und Persönlichkeitsbildung junger Menschen beiträgt.
 

Stadt Walldürn

Folgen Sie uns: