Bildauschnitt historisches Rathauses in Walldürn mit Fachwerk

Stadtnachricht

Freies Impfen beim Dürmer Feierabend


Die Stadt Walldürn bietet in Kooperation mit dem Kreisimpfzentrum in Mosbach im Rahmen des Dürmer Feierabends am 12. August einen Sonderimpftag für die Besucher an. In der Zeit von 15:30 Uhr bis 20 Uhr können sich interessierte Personen im Katholischen Pfarramt St. Georg (Burgstr. 26) ohne Termin impfen lassen. Zum Einsatz kommen die Impfstoffe von Johnson und Johnson und BioNTech/Pfizer. Jeder Impfling über 18 Jahren kann zwischen den beiden Impfstoffen grundsätzlich frei wählen.

Mit BioNTech sind neben Impfungen von Erwachsenen auch Impfungen für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren möglich:

  • Im Alter von 16 bis 17 Jahren mit einer formlosen Einverständniserklärung der Eltern
  • Im Alter von 12 bis 15 Jahren in Anwesenheit eines Elternteils, nach Aufklärung gemäß der aktuellen STIKO-Empfehlung

Alle BioNTech-Zweitimpfungen erfolgen im Abstand von drei bis sechs Wochen im Kreisimpfzentrum Mosbach an einem der offenen Impftage. Diese werden über die Homepage des Landratsamtes und die Presse veröffentlicht.

Hinweis zum Impfstoff von Johnson&Johnson: Entsprechend der aktuellen STIKO-Empfehlung ist dieser Impfstoff grundsätzlich für über 60-Jährige empfohlen. Allerdings können auch Personen unter 60 Jahren eine Impfung erhalten, sofern sie einwilligen und ein entsprechendes ärztliches Aufklärungsgespräch vor Ort stattgefunden hat. Beim Impfstoff von J&J reicht eine Impfung für den vollen Schutz.

Die Impflinge sollten Personalausweis, Impfpass und Krankenversicherungskarte mitbringen.

Ferner sollten die Personen in den letzten 14 Tagen nicht bereits eine anderweitige Impfung (z. B. FSME oder Tetanus) erhalten haben. Darüber hinaus können bereits an COVID erkrankte Personen je nach ärztlicher Indikation nach zwei Monaten geimpft werden.

^
Redakteur / Urheber
Amt für Öffentlichkeitsarbeit - MD