Landwirtschaft in Reinhardsachsen

Bedingt durch den Preisverfall landwirtschaftlicher Produkte gingen immer mehr Bürger einer Tätigkeit im Abhängigkeitsverhältnis nach, der heimische Betrieb lief im Nebenerwerb. Während die Ackerflächen heute immer noch ihre Bewirtschafter finden und erfreulicherweise mit biologischem Anbau den Monokulturen zur Erzeugung von Biogas Einhalt geboten wird, fand die Viehwirtschaft mit der Abgabe der letzten Milchkühe im Jahr 2009 ein Ende.

Ein Hof setzte die Tierhaltung durch Umstellung auf Hühner zur Eierproduktion erfolgreich fort. Er vermarktet ab Hof und regional.
Ein weiterer entwickelte sich zu einem Pferdehof mit Hofladen, für alles rund ums Pferd. Im September 2010 ging aus ihm der Verein zur Förderung Jugendlicher im Pferdesport (VzFJP) hervor, der einen regen Reitbetrieb aufrecht hält.
Schottische Hochlandrinder und einige Hühner werden für den Eigenbedarf gehalten, zwei Esel runden das Bild ab.

Stadt Walldürn

Folgen Sie uns: