Dienstleistung

Betreuungsmaßnahme Verlässliche Grundschule

In Baden-Württemberg ist seit dem Schuljahr 2000/2001 das Betreuungsangebot "Verlässliche Grundschule" eingeführt. Ziele dieser neuen Konzeption sind verlässliche Unterichtszeiten und bedarfsorientierte Betreuung.

Am Vormittag soll an der Grundschule eine Gesamtbetreuungszeit von 6,0 Stunden angeboten werden, die sich aus einer Unterrichts- und Betreuungsphase zusammensetzt (z.B. von 7.30 - 13.30 Uhr). Dabei wird angestrebt, ca. 3 3/4 - 4 Zeitstunden durch Unterricht, der regelmässig am Vormittag stattfinden soll, abzudecken. Der Unterricht soll jeden Tag gleichmässig beginnen und möglichst gleichlange Unterrichtsblöcke umfassen. Die Klassen 1 und 2 beginnen spätestens zur 2. Stunde (8.35 Uhr), die Klassen 3 und 4 zur 1. Stunde (7.45 Uhr).

Die Stadt Walldürn als Schulträger bietet seit dem Schuljahr 2000/2001 an der Grundschule Walldürn das Betreuungsmodell "Verlässliche Grundschule" an. Die Schülerinnen und Schüler könnten somit von 7.30 - 8.30 Uhr und von 12.15 - 13.30 Uhr das Betreuungsangebot in Anspruch nehmen. Die Nutzung des Betreuungsangebotes ist freiwillig. Allerdings ist im Falle der Inanspruchnahme eine vertragliche Bindung auf die Dauer des gesamten Schuljahres mit einem finanziellen Eigenanteil der Eltern bei  Betreuungsende 13.00 Uhr i.H.v. derzeit 275,- € / Jahr (= 25,- € / Monat bei 11 monatlichen Raten) und bei Betreuungsende 13.30 Uhr i. H. v. 308,- € / Jahr (= 27,- € / Monat bei 11 monatlichen Raten) vorgesehen.

^
Mitarbeiter
^
Zugehörigkeit zu

Stadt Walldürn

Folgen Sie uns: