Schule

Nardini-Schule

Öffentliche Schule für Erziehungshilfe in freier Trägerschaft
Adolf-Kolping-Straße 29
74731 Walldürn
Stadtteil: Kernstadt Walldürn

Schulleitung:
Herr Frank Hemberger
06282 920725
06282 927177
E-Mail senden / anzeigen
Das Leitbild der Nardini-Schule in Stichworten:

Schultyp: Schule für Erziehungshilfe
(Förderschule mit Schwerpunkten Sozialverhalten / Emotionalität)

Bildungsgänge: - Grundschule
- Hauptschule
- Werkrealschule
- Förderschule

Ziel: Rückführung ins öffentliche Schulsystem.
(für diese Rückführung gibt es ein besonderes Rückschulungskonzep)

Jugendhilfe: Aufnahme erfolgt i.d.R. in Verbindung mit einer Jugendhilfemaßnahme
(voll- oder teilstationären Maßnahme, sozialpäd. Familienhilfe, Erziehungsbeistandschaft)

Grundlage: - Bildungsplan der Schule für Erziehungshilfe
- individueller Förder- und Hilfeplan

Schülergruppen: - vollstationär
- teilstationär
- externe Schüler

Eine Jugendhilfemaßnahme sollte in allen Fällen installiert sein.
Standorte: - Stammschule Walldürn
- Außenstelle in Tauberbischofsheim (Nardini-Schule Tauberbischofsheim)
- Außenklassen in Mosbach
- Außenklassen an der Realschule Wertheim (inklusive Beschulung)

Prävention: - Sonderpädagogischer Dienst an Regelschulen
- Sonderpädagogische Beratungsstelle für Kinder vor der Einschulung

Platzzahlen: ca. 130 Plätze an verschiedenen Standorten für Schüler mit Feststellungsbescheid für die Schule f. Erziehungshilfe

Stufenkonzept:
Unterstufe: Klasse 1-4
Mittelstufe: Klasse 4-7
Oberstufe: Klasse 7-9/10

Außenklassen Mosbach:
Klassen 1-5

Nardini-Schule Tauberbischofsheim:
Klassen 1-9/10 aufgeteilt in Unter-, Mittel- und Oberstufe
^
Träger
Kirchlichen Stiftung Erzbischöfliches Kinder- und Jugendheim St. Kilian

Stadt Walldürn

Folgen Sie uns: