Aktuelles an der Musikschule Walldürn

Akteure überzeugten bei ihrem Auftritt
Jahresabschlusskonzert der Musikschule


Jahresabschlusskonzert 2017 Musikschule Bei dem Konzert im Haus der offenen Tür, das in Zusammenarbeit mit dem Förderverein "Freundeskreis der Städtischen Musikschule Walldürn" stattfand, boten Solisten und Ensembles der verschiedenen Fachgruppen ein buntes Programm. Die Gesamtleitung lag wieder in den bewährten Händen des Leiters der Musikschule, Bernd Heß.

Musikalisch eröffnet wurde das Konzert mit einer musikalischen Präsentation des aus Ula Duschek, Natalie Holub und Simon Kreis und der Lehrkraft Bernhard Trabold bestehenden Gitarrenensembles. Sie boten in überzeugender Weise den Hit "Waves" von Mr. Probz/ Robin Schulz dar. Im Anschluss daran wusste Jana Diehm aus der Klasse von Lehrkraft Stefan Herzog als Klarinetten-Solistin mit den Beiträgen "Bella Bimba" und dem "Prélude" aus dem Te deum von M. A. Charpenter, und nach ihr die Violingruppe I von Lehrkraft Jutta Pfeil mit Finja Hauk, Nele Keidel, Anastasia Letov, Celina Stumpf und Andreas Wagner mit "Tante Rhody" - einem Volkslied - und "dem Allegro" von S. Suzuki zu gefallen.

Beeindruckende Auftritte

Das Blockflöten-Ensemble mit Hanna Berres, Isabell Ritter und Jo-hanna Spies (alle Sopran-Blockflöte) unter der Leitung von Lehrkraft Susanne Wütschner präsentierte sich mit der "Pop Hymn" von Daniel Hellbach. Ebenso beeindruckend danach die beiden von dem Violinen-Ensemble II mit Eva Beuchert, Mina Marschall, Nick Scheuermann, Celine Vath und Justin Weber unter der bewährten Leitung von Musikschullehrkraft Jutta Pfeil in Klangharmonie dargebotenen modernen Lieder "Swing her Round" und "Popcorn Party" von B. M. Barlow.

Beeindruckend war auch das von einem Querflöten-Quartett (Mareike Berlinger, Katharina Beuchert, Clara Huber und Anne Westermann) aus der Klasse von Musiklehrkraft Sandra Zaiser in einem traditionellen Arrangement dargebotene "Brennan on the Moor" von Ricky Lombardo sowie im Anschluss der Auftritt der Violingruppe III (Silvia Duschek, Lisa Löhr und Loreen Trunk) von Musikschullehrkraft Jutta Pfeil der "Humorske" von Antonin Dvorak. Anna Dorongov aus der Klavierklasse von Lehrkraft Nina Benke überzeugte mit dem von ihr auf dem Konzertflügel dargebotenen "Kiss the rain" von Jiruma.

Diesem Beitrag in nichts nach stand der Beitrag. Mit dem 1. Satz aus dem "Konzert C-Dur" von Joseph Haydn zu überzeugen wusste Cellistin Bernadette Drayß aus der Cello-Klasse von Lehrkraft Philipp Hagemann, am Klavier von ihrer Schwester Maria Draiß begleitet. Der Auftritt von Sandra Duschek aus der Klavier-Klasse von Margarete Österle-Blum am Konzertflügel mit "Songs my mother tought me" von Anton Dvorak folgte.

Zum Abschluss des ersten Teiles glänzten dann noch Anna Dorongov und Paul Hottmann in einer eigentlich recht ungewöhnlichen instrumentalen Zusammensetzung von Klavier und Schlagzeug mit "Jungle Sticks" von Bernard Zielinski.

Nach der Pause eröffnete die "Brass Collection" den zweiten Konzertteil mit den Beiträgen "Kraken" von Ch. Hazel und "All of me" von G. Marks/B. Byers, dem das Akkordeon-Ensemble (Marlene Bock, Sandy Hartmann, Birthe Hentschel und Emma-Maria Trunk) unter der Leitung von Nelli Krug die "Plaudereien I und II" aus der Suite "Plauderei" von Alexander Jekic folgen ließ.

Ula Duschek als Gitarren-Solistin begeisterte dann mit "Espanoleta" von Gaspar Sanz und im Anschluss daran das fünfköpfige Violinen-Ensemble mit Loreen Trunk, Silvia Duschek, Justin Weber (alle Violine) Clara Huber (Querflöte) und Sandra Duschek (Klavier) mit dem Konzertprogrammbeitrag "Circus" von M. Schmitz. Alina Stumpf und Angelika Schotter - Letztere von Robert Hottmann instrumental auf der Gitarre begleitet -, beide aus der Klasse von Lehrkraft Nicolasa Mall, überzeugten mit den Liedern "Symphonie" von clean Bandit und "Dravit" von L. Standard.

Die letzten Höhepunkte dieses Konzertes waren der Auftritt von Jonas Farrenkopf als Instrumentalsolist am Konzertflügel mit "Sowieso" von Mark Forster sowie der Auftritt der Band "Spack Deist" mit den vier Musikern David Heinz (Gitarre), Robert Hottmann (Gitarre/Gesang), Paul Hottmann (Schlagzeug) und Manuel Hottmann (E-Bass) unter der Leitung von Musikschullehrkraft Thomas List, die die beiden Songs "Roxanna" von "Che Police" und "Fee Food Inc." von "Gorilla" zu Gehör brachten.

Musikschulleiter Bernd Heß dankte abschließend allen Musiklehrkräften sowie allen Musikschülern für die über das Jahr geleistete Arbeit und das an diesem Abend dargebotene Konzert, ferner dem Förderverein der Musikschule für die während des ganzen letzten Jahres geleistete gute Zusammenarbeit und jederzeit gewährte tatkräftige Unterstützung sowie für die Übernahme der Bewirtung. ds
^
Redakteur / Urheber

Stadt Walldürn

Folgen Sie uns: