Stadtnachrichten

Bebauungsplan „Buchener Straße“
Öffentliche Auslegung gemäß § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB)


Öffentliche Bekanntmachung


 
der Stadt Walldürn zum einfachen Bebauungsplan „Buchener Straße“ auf Gemarkung Walldürn
 
hier: Öffentliche Auslegung gemäß § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB)

 
Der Gemeinderat der Stadt Walldürn hat am 20.05.2019 in öffentlicher Sitzung den Bebauungsplanentwurf zum einfachen Bebauungsplan „Buchener Straße“ einschließlich der Zeichenerklärung und den planungsrechtlichen Festsetzungen im zeichnerischen und textlichen Teil, die Begründung sowie das dem Bebauungsplanentwurf als Anlage beigefügte interkommunale Einzelhandelskonzept des GVV Hardheim-Walldürn gebilligt sowie die öffentliche Auslegung gemäß § 3 Abs. 2 BauGB beschlossen.
 
Ziel und Zweck der Planung ist die geregelte Steuerung des Einzelhandels im Geltungsbereich des Bebauungsplanes, der im vereinfachten Verfahren gemäß § 13 BauGB durchgeführt wird.
Im vereinfachten Verfahren wird von der Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB, dem Umweltbericht nach § 2a BauGB, von der Angabe nach § 3 Abs. 2 Satz 2, welche Arten umweltbezogener Informationen verfügbar sind, abgesehen.
 
Der Bebauungsplan wird als einfacher Bebauungsplan gemäß § 9 Abs. 2a BauGB aufgestellt.
 
Der Bebauungsplanentwurf einschließlich der Zeichenerklärung und den planungsrechtlichen Festsetzungen im zeichnerischen und textlichen Teil, die Begründung sowie das dem Bebauungsplanentwurf als Anlage beigefügte interkommunale Einzelhandelskonzept des GVV Hardheim-Walldürn, liegen in der Zeit vom
                                                          
15. Juli 2019 bis einschließlich 16. August 2019
 
beim Bürgermeisteramt der Stadt Walldürn, Burgstraße 3, 74731 Walldürn, Stadtbauamt, Zimmer 302, während der Dienststunden zur allgemeinen Einsichtnahme öffentlich aus.
Die Planunterlagen sowie die Bekanntmachung sind gemäß § 4a Abs. 4 BauGB während des Auslegungszeitraums ebenfalls auf der Homepage der Stadt Walldürn unter https://www.wallduern.de/bbpl-beteiligungsverfahren abrufbar.
 
Von diesem Bebauungsplan sind folgende Flurstücke ganz oder teilweise (t) umfasst:
867/2 (t), 3915 (t), 3915/6, 3915/7, 3915/8, 3915/9, 3915/10, 3915/11, 3915/12, 3915/13, 3915/14, 3915/15, 3915/16, 3935, 3935/2, 3935/3, 3936/3 (t), 3943/1, 3944/4, 3960 (t), 3961/1 (t), 3961/2, 3963 (t), 3966, 3967, 3967/1, 3967/2, 3980 (t), 4144/1, 4144/2, 4144/3, 4145, 4150, 4150/1, 4150/2, 4151, 4152, 4152/1, 4153, 4154, 4154/1, 4156, 4183, 4183/1, 10278/4, 10278/34, 10278/53, 10281/27 (t).
 
Der Geltungsbereich des einfachen Bebauungsplanes Buchener Straße ergibt sich anhand der nachstehend abgedruckten Planskizze.



Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen beim Bürgermeisteramt der Stadt Walldürn, Stadtbauamt, Zimmer 302, Burgstraße 3, 74731 Walldürn schriftlich oder mündlich zur Niederschrift vorgebracht werden. Schriftlich vorgebrachte Stellungnahmen sollten die volle Anschrift des Verfassers und ggf. auch die Bezeichnung des betroffenen Grundstücks enthalten.
 
Es wird darauf hingewiesen, dass nicht innerhalb der Offenlegungsfrist abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan gemäß § 4a Abs. 6 BauGB unberücksichtigt bleiben können, sofern die Gemeinde deren Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit des Bebauungsplanes nicht von Bedeutung ist.
 
 
Walldürn, 06.07.2019
 
 
Markus  G ü n t h e r
    Bürgermeister

Stadt Walldürn

Folgen Sie uns: