Stadtnachrichten

Baumfällarbeiten "Im Barnholz"
Regenüberlaufbecken und Löschwasserbehälter wird gebaut.


 Regenüberlaufbecken -Stadt investiert 2,31 Millionen

Die Arbeiten zum Bau eines Löschwasserbehälters und eines Regenüberlaufbeckens in der Straße "Im Barnholz" haben am Samstag mit der Rodung der dafür vorgesehenen Flächen begonnen.

Angrenzend an den Schrotthandel Wagner fällten die Mitarbeiter eines Fortsbetriebs aus Gissigheim den Baumbestand auf einer Länge von rund 40 Metern und arbeiteten das Holz auf. Dort wird für rund 148 000 Euro ein Behälter aus Stahlbeton ins Erdreich eingebaut, um die Löschwasserversorgung für das Gewerbe- und Industriegebiet "Barnholz" sicherstellen zu können.


Im Bereich des Pumpwerks am Ende der Straße ist der Bau eines Regenüberlaufbeckens (RÜB1) und eines Forstwegs einschließlich Kanalisation entlang der Bahngleise bis auf Höhe des Anglersees geplant. Die Kosten belaufen sich auf rund 2,3 Millionen Euro. Das Projekt soll in einem Zeitraum von drei Jahren abgeschlossen werden. Im laufenden Haushalt 2017 sind 800 000 Euro für die Maßnahme eingeplant. Wegen des verzögerten Baubeginns werden davon aber vermutlich nur 100 000 Euro im laufenden Jahr ausgegeben.

Im Zuge der Baumfällarbeiten nutzte der zuständige Revierförster Ulrich Kipple die Gelegenheit, um den gesamten Baumbestand zwischen Straße und Bahnlinie zu durchforsten. rs
^
Redakteur / Urheber

Stadt Walldürn

Folgen Sie uns: