Stadtnachrichten

"Neues altes Standesamt" wurde eingeweiht.


 „Die Traukultur hat sich leider geändert – viele verzichten inzwischen auf eine kirchliche Trauung“, sagte Bürgermeister Markus Günther am Montagabend bei einer kleinen Feierstunde im Rathaus zur Einweihung des neuen Standesamts. Um dieser Entwicklung Sorge zu tragen, wurde über mehrere Jahre hinweg das Trauzimmer im Walldürner Rathaus neu gestaltet. Denn: „Das alte Trauzimmer war wirklich in die Jahre gekommen“, so Standesbeamtin Ursula Baumann-Schell. Der kleine Raum, der nun als Vorzimmer zum neuen Trauzimmer dient, war seit Anfang der 80er Jahre in Betrieb, Er hatte nur Platz für 15 Leute. Bei größeren Feiern musste man in den Bürgersaal im ersten Stock ausweichen. Jetzt können im Standesamt auch größere Hochzeiten für bis zu 35 Personen stattfinden. Das neue Trauzimmer ist bereits seit mehreren Wochen im Gebrauch, die Rückmeldungen der Getrauten seien durchweg positiv.
„Das waren rund 25 000 Euro, die sich wirklich gelohnt haben“, so das Fazit des Bürgermeisters.
^
Redakteur / Urheber

Stadt Walldürn

Folgen Sie uns: