Einladung zur Planungswerkstatt

Bürgerbeteiligung zur städtebaulichen Feinuntersuchung der Walldürner Innenstadt
 
Für die Innenstadt von Walldürn wird derzeit eine städtebauliche Feinuntersuchung erarbeitet. In diesem Rahmen veranstaltet die Stadt Walldürn am Mittwoch, 13.11.2019, von 18:15 Uhr bis ca. 21:00 Uhr, im Haus der offenen Tür in der Schachleiterstraße 27e, eine öffentliche Planungswerkstatt.

„Demokratie lebt von den Bürgerinnen und Bürgern. Deshalb lade ich alle Einwohner ein und rufe diese auf, sich aktiv mit ihren Anregungen und Hinweisen in den Planungsprozess einzubringen.“
>> Bürgermeister Markus Günther

Die Veranstaltung wird von dem renommierten Prof. Aufmkolk, wgf Nürnberg, moderiert. Er wird die Teilnehmenden zunächst über die Ziele des Rahmenplans informiert. Anschließend erfolgt eine Ideensammlung durch Arbeitsgruppen mittels der World-Café Methode. Mit dieser Workshop-Methode für Gruppen ist es leicht möglich die verschiedenen Herangehensweisen an ein Thema kennenzulernen. Ebenso können Muster, Ziele und Zusammenhänge schnell erkannt und konstruktiv diskutiert werden.

„Bei diesen Tischdiskussionen entstehen eine Vielzahl von Ideen, Vorschlägen und Erkenntnissen. Die Probleme und Fragestellungen werden so kooperativ und gemeinsam aufgelöst.“
>> Meikel Dörr, Stabsstelle Bürgermeister

Bereits seit dem Jahr 1977 gibt es die Stadtsanierung in Walldürn. Dabei wurden bis dato drei Sanierungsgebiete im Innenstadtbereich abgeschlossen. Jeweils mit dem zusätzlichen Erfolg, dass in diesen Bereichen der abgeschlossenen Sanierungsgebiete die Bevölkerung angestiegen ist.
 
Konzeptplan
Zum Vergrößern bitte anklicken.

Der künftigen Innenentwicklung soll, im Vergleich zur Außenentwicklung, künftig eine größere Bedeutung zukommen. Für die historische Innenstadt Walldürns fehlt jedoch das Gesamtkonzept. Im Herbst 2018 gab der Gemeinderat jedoch den Weg dafür. Die Mitglieder des Gemeinderates beauftragten das Büro für Städtebau und Architektur plan&werk aus Bamberg, in Zusammenarbeit mit den beratenden Ingenieuren für Verkehr und Straßenwesen brenner BERNARD ingenieure GmbH aus Aalen, mit der Erstellung eines Gesamtkonzepts für die historische Innenstadt.

„Wir haben einen Bestand an herausragenden Einzeldenkmalen. So zum Beispiel unser Rathaus, die Basilika, das Schloss und viele Bürgerhäuser mit überwiegend reichem Zierfachwerk.“
>> Christian Berlin, Stadtbaumeister

Bei dieser sogenannten „Städtebaulichen Feinuntersuchung“ wurden, in Bezug auf den Städtebau und den Verkehr, zunächst die Qualitäten und Potentiale sowie Konflikte und Mängel analysiert und dargestellt. Im Anschluss wurden die Ergebnisse bewertet, Handlungsfelder identifiziert und noch räumlich zugeordnet.

„Nach den ersten Auswertungen lässt sich feststellen, dass sich vor allem im historischen Stadtbild Qualitäten und Potentiale finden.“
>> Georg Feit, Stadtbauamt

Auch wenn die Innenstadt in den letzten Jahrzehnten kontinuierlich durch Neubauten ergänzt wurde, finden sich dennoch Konflikte und Mängel. Diese werden oft erst auf den zweiten Blick sichtbar und resultieren unter anderem aus dem teilweise sehr schlechten baulichen Zustand von Gebäuden.

Im Vergleich zu ähnlich strukturierten Städten ist das Angebot an Einzelhandel und
Dienstleistungen in der Walldürner Innenstadt aber immer noch sehr gut. Um dies zu erhalten und für die Zukunft zu stärken ist neben einem qualitätvollen Warenangebot auch ein entsprechendes Umfeld notwendig. Im Rad- und Fußwegenetz gibt es jedoch Mängel, die heute eine Nutzung in weiten Teilen der Innenstadt unattraktiv erscheinen lassen. Eines der Ziele wird es sein, die umweltfreundliche und gesunde Mobilität künftig deutlich zu stärken.

„Das resultierende Konzept wird für uns eine langfristige Bedeutung und Wirkung haben. Es dient als Leitfaden für die bausteinartige Umsetzung der Planungen.“
>> Bürgermeister Markus Günther

Download des Konzeptplans als PDF-Dokument: hier klicken

Stadt Walldürn

Folgen Sie uns: