Walldürner Ehrenbürger

Die Ehrenbürgerschaft ist die höchste von einer Stadt oder einer Gemeinde vergebene Auszeichnung für eine Persönlichkeit, die sich in herausragender Weise um das Wohl oder Ansehen des Ortes verdient gemacht hat.

Die Ehrenbürgerschaft wird auf Lebenszeit verliehen, wenngleich manche Gemeinden in ihren Jahrbüchern auch Listen historischer Ehrenbürger führen. Nicht ganz unüblich geworden ist es auch, prominente Leute auf diese Weise vorzuzeigen, die es als Sohn oder Tochter dieses Ortes zu besonderer überregionaler Bekanntheit gebracht haben.

Das Ehrenbürgerrecht geht ursprünglich auf die Französische Revolution und ihren Titel "bourgeois honoraire" zurück. Die ersten deutschen Städte, die einen ähnlichen Ehrentitel verliehen haben, waren 1790 Saarbrücken sowie 1795 Frankfurt am Main und Bremen. In Walldürn ist in der vom Gemeinderat erlassenen Ehrenordnung festgelegt, dass die Ehrenbürgerwürde die höchste zu vergebene Auszeichnung der Stadt Walldürn ist.

Die Verleihung des Ehrenbürgerrechts erfolgt nach den Vorschriften der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg auf Beschluss des Gemeinderates.

Im Stadtarchiv sind folgende Walldürner Ehrenbürger registriert:

Wilhelm (William) Weimar
1867 - 1938
Weimar

14.03.1924
"Dem Herrn William Weimar, geboren am 23. Oktober 1867 in Walldürn, wohnhaft in Enumclaw (USA), wurde gemäß Beschl. des Gemeinderates vom 14.09.1923 und gemäß Beschl. des Bürgerausschusses vom 14.03.1924 in dankbarer Anerkennung der seiner Vaterstadt gemachten hochherzigen Stiftung das Ehrenbürgerrecht verliehen und die im neuen Stadtviertel angelegte Straße mit "WEIMAR-STRASSE" benannt."
Franz Dorbath
1866 - 1946
Dorbath

06.07.1932
"Dem Hochw. Herrn Geistl. Rat Franz Dorbath, geboren am 4. Oktober 1866 in Reicholzheim, bei Wertheim, wurde gemäß Beschl. des Gemeinderates vom 6.7.1932 Nr. 527 anläßlich seines 40jährigen Priesterjubiläums und seiner 20jährigen Ortstätigkeit in Anbetracht der verdienstvollen und arbeitsreichen Tätigkeit das Ehrenbürgerrecht verliehen."
Dr. Heinrich Köhler
1878 - 1949
Koehler

11.10.1948
"Dem Bad. Landespräsidenten, Herrn Dr. Heinrich Köhler, reichsminister a.D., geboren am 29. September 1878 in Karlsruhe, wohnhaft in Karlsruhe, wurde gemäß Beschl. des Gemeinderates vom 4.10.1948 Nr. 351 in Anerkennung seiner besonderen Verdienste um die Förderung katholischer Belange das "Ehrenbürgerrecht der Wallfahrtsstadt Walldürn" verliehen."
Dr. Wendelin Rauch
1885 - 1954
Rauch

13.03.1953
"Sr. Exc. dem Erzbischof von Freiburg, Herrn Dr. theol. et phil. Wendelin Rauch, Metropolit der Oberrheinischen Kirchenprovinz, geboren am 30. August 1885 in Zell bei Pfullendorf, wurde gemäß Beschl. des Gemeinderates vom 6.3.1953 Nr. 42 für Verdienste um die Wallfahrt zum Hl. Blut, aus Dankbarkeit für Förderung unseres Gemeinwesens und als Ausdruck seiner Verehrung im Bad. Frankenland das Ehrenbürgerrecht der Stadt Walldürn verliehen."
Oscar Stalf
1882 - 1974
Stalf

15.12.1954
"Dem Herrn Fabrikanten Oskar Stalf, München, wohnhaft in Moosach bei Grafing, Haus Höglsteig, geboren am 21. März 1882 in Walldürn, einer der ältesten Walldürner Bürgerfamilien entstammend, wurde gemäß Beschl. des Gemeinderates vom 8.12.1954 Nr. 322 in Anerkennung seiner besonders großen Verdienste um die kirchlichen Belange des Wallfahrtsortes Walldürn und für die seiner Heimatstadt jederzeit erwiesene Treue und Anhänglichkeit, das Ehrenbürgerrecht der Stadt Walldürn verliehen."
Dr. Hermann Schäufele
1906 - 1977
Schaeufele

22.09.1962
"Sr. Exc. dem Erzbischof von Freiburg, Herrn Dr. theol. et phil. Hermann Schäufele, Metropolit der Oberrheinischen Kirchenprovinz, geboren am
14. November 1906 in Stebbach bei Eppingen, wurde gemäß Beschl. des Gemeinderates vom 12. Sept. 1962 in dankbarer Anerkennung seiner Verdienste um die Erhebung der Wallfahrtskirche St. Georg in Walldürn zur Basilika minor und in Würdigung seiner lebendigen Anteilnahme am Gedeihen der Stadt und ihrer Bürgerschaft, das Ehrenbürgerrecht verliehen."
Alfred Zeller
1919 - 2010
Zeller

06.04.1967
"Der Gemeinderat von Reinhardsachsen beschließt, Herrn Oberlehrer Alfred Zeller aufgrund seiner großen Verdienste um die kulturellen Belange der Gemeinde das Ehrenbürgerrecht zu verleihen.Herr Zeller leitet seit 15 Jahren den Kirchenchor von Reinhardsachsen und versieht seit dieser Zeit den Organistendienst in der Kirche.
...
Mit der Eingemeindung von Reinhardsachsen in die Stadt Walldürn am 01.07.1971 wurde Herr Alfred Zeller Ehrenbürger der Stadt Walldürn."
Adolf Hehn
1905 - 1983
Hehn

19.07.1971
"Die Gemeinde Glashofen, ehrt Herrn Adolf Hehn geb. am 04.08.1905 in Lauda in dankbarer Anerkennung seiner Verdienste mit der Ehrenbürgerwürde. Mit ganzer Hingabe widmete er sich seiner Berufung als Lehrer und Erzieher der im anvertrauten Jugend an der Volksschule in Glashofen, das ihm seit dem Jahre 1936 zur zweiten Heimat geworden war. Seine Lebensarbeit wirkte weit über den schulischen Bereich hinaus und prägte die Dorfgemeinschaft in beispielgebender Weise.
...
Mit der Eingemeindung von Glashofen in die Stadt Walldürn am 01.01.1975 wurde Herr Hehn Ehrenbürger der Stadt Walldürn."
Paul Bleichroth
1893 - 1982
Bleichroth

03.11.1971
"Hochw. Herrn Pfarrer i.R. Paul Bleichroth, von 1933 bis 1963 kath. Geistlicher in Rippberg, wird aufgrund des Beschlusses des Gemeinderates in Rippberg von 03.11.1971 in dankbarer Würdigung seines segensreichen seelsorgerischen Wirkens in der Gemeinde Rippberg und seiner überragenden sozialen Verdienste das Ehrenbürgerrecht der Gemeinde Rippberg verliehen.
...
Mit der Eingemeindung von Rippberg in die Stadt Walldürn am 01.12.1972 wurde Herr Pfarrer Bleichroth Ehrenbürger der Stadt Walldürn."
Dr. Arthur Trautmann
1894 - 1974
Trautmann

17.03.1971
"Der Gemeinderat beschließt, Herrn Dr. Arthur Trautmann, in Anerkennung seiner Verdienste um die Stadt Walldürn während seiner langjährigen Tätigkeit als Bürgermeister, das Ehrenbürgerrecht zu Verleihen. Der Ehrenbürgerbrief wird Herrn Dr. Trautmann anläßlich des 77. Geburtstages am 11.05.1971 ausgehändigt."
Otto Gehrig
1903 - 1974
Gehrig

30.03.1973
Dem ehemaligen Bürgermeister von Altheim, Herrn Otto Gehrig, geboren am 30.03.1903 in Straßburg, verleiht die Stadt Walldürn in dankbarer Anerkennung seiner Verdienste um das Wohl und Gedeihen des Gemeinwesens das Ehrenbürgerrecht anläßlich seines 70. Geburtstages."
Alfons Engert
1882 - 1979
Alfons Engert

12.06.1974
"Der Gemeinderat der Stadt Walldürn beschließt, den Oberlehrer i. R. Herrn Alfons Engert, anläßlich der 1200-Jahrfeier von Altheim, die Ehrenbürgerwürde zu verleihen."
Ludwig Stich
1904 - 1979
Stich

02.07.1975
"Auf Empfehlung des Ortschaftsrates Rippberg beschließt der Gemeinderat der Stadt Walldürn, Herrn Bürgermeister a.D. Ludwig Stich, Walldürn-Hornbach, das Ehrenbürgerrecht in Anerkennung seiner besonderen Verdienste als langjähriger Bürgermeister seiner Heimatgemeinde Hornbach zu verleihen."
August Berberich
1912 - 1982
Berberich

16.03.1977
"Dem langjährigen Mitglied des Landtages von Baden-Württemberg und des Deutschen Bundestages, Herrn August Berberich, wird in Anerkennung und Würdigung seiner Verdienste um das Wohl des Gemeinwesens der Stadt Walldürn das Ehrenbürgerrecht gemäß Beschluß des Gemeinderates verliehen."
Dr. Karl Gnädinger
1905 - 1995
Gnaedinger

24.06.1981
"Der Gemeinderat verleiht dem Hwst. Herrn Weihbischof von Freiburg, Dr. Karl Gnädinger, in dankbarer Würdigung und Anerkennung seiner Verdienste um die Wallfahrtsstadt Walldürn und die Wallfahrt zum Heiligen Blut das Ehrenbürgerrecht."
Prof. Dr. Josef Spieler
1900 - 1987
Spieler

22.07.1985
"Der Gemeinderat genehmigt die Verleihung des Ehrenbürgerrechts an Herrn Prof. Dr. Josef Spieler, Karlsruhe, geboren am 05.08.1900 in Walldürn anläßlich seines 85. Geburtstages. Seit seines Lebens fühlte sich Herr Prof. Dr. Spieler seiner Heimatstadt Walldürn sehr verbunden und hat seinen Beitrag mitgeleistet, den Namen Walldürns bekannter zu machen und das Ansehen seiner Heimatstadt positiv zu mehren."
Wigbert Richter, OSA
1924 - 1998
Richter

22.02.1994
"Der Gemeinderat verleiht gem. § 22 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg, Hochwürdigen, Herrn Geistlichen Rat Stadtpfarrer Pater Wigert Richter OSA für seine besonderen Verdienste um die Wallfahrtsstadt Walldürn anläßlich seines 70. Geburtstages das Ehrenbürgerrecht."
Robert Hollerbach
1924 - 2013
Hollerbach

26.04.2002
"Der Gemeinderat der Stadt Walldürn beschließt, Herrn Bürgermeister i. R. Robert Hollerbach in Anerkennung seiner Verdienste um die Wallfahrts- und Garnisonsstadt Walldürn während seiner langjährigen Tätigkeit als Bürgermeister, das Ehrenbürgerrecht zu verleihen."



Stadt Walldürn

Folgen Sie uns: