Logo Statistisches Landesamt
 
Weitere informative Zahlen und Fakten zu Walldürn können Sie über die Regionaldatenbank des Statistischen Landesamts Baden-Württemberg abrufen.

Landeskunde online entdecken, leo-BW

Ob "ehrerbietigst gehorsamste Bitte der Gemeindevertretungen Miltenberg, Wertheim, Amorbach und Walldürn um Fortsetzung der Mainthalbahn und Anschluß an die Odenwaldbahn" oder andere Orte, Personen und Dokumente. Leo-BW macht Geschichte greifbar!

Zahlen & Fakten

Die Stadt Walldürn liegt in Nordbaden im Dreiländereck Baden-Württemberg / Bayern / Hessen. Walldürn gehört dem Regierungsbezirk Karlsruhe und dort dem Neckar-Odenwald-Kreis an und ist nach der Großen Kreisstadt Mosbach und der benachbarten Stadt Buchen die drittgrößte Kommune im Landkreis.
  • Gemarkungsfläche: 10.588 ha
  • Bevölkerungszahl: 11.396 (Stand 30.09.2015 - Basis Zensus - Stat. Landesamt B-W)
    Bevölkerungspyramide
  • Gewerbesteuer 380 v.H,
  • Grundsteuer A 360 v.H.
  • Grundsteuer B 400 v.H.
  • Haushalt - Finanzdaten der Stadt Walldürn
  • Bevölkerungsdichte: 106 Einwohner je km²
  • Höhenlage: 416 m ü NN
  • Höchste Erhebung: 471 m ü NN (Distrikt Bandholz bei Kleinhornbach)
  • Niedrigster Punkt:  197 m ü NN (unterhalb von Rippberg)
  • Geografische Lage: 49° 34’ 60 n.Br., 9° 22’ 0 ö.L.
  • Region: Odenwald
  • Postleitzahl: 74731
  • Kfz-Kennzeichen: MOS (Mosbach) oder BCH (Buchen)
  • Vorwahlen Telefon:
    Vorwahl 06282: Walldürn und OT Glashofen, Wettersdorf, Neusaß
    Vorwahl 06285: OT Altheim
    Vorwahl 06286: OT Rippberg, Hornbach, Gottersdorf, Reinhardsachsen, Gerolzahn,
                              Kaltenbrunn
  • Religionen:
    Katholiken ca. 86%
    Protestanten ca. 11%
  • Klimadaten:
    Durchschnittliche Lufttemperatur: 8,1° C
    Jährliche Niederschlagsmenge: 804 mm
    Klimadiagramm  - das Wetter in Walldürn
  • WordWideWeb - auf wallduern.de - Treffpunkt weltweit!

Wallduern Erläuterung zum Walldürner Stadtwappen:
In Silber (Weiß) auf grünem Boden zwischen zwei grünen Linden eine gezinnte rote Burg mit links stehendem Turm und hochgezogenem Fallgatter im offenen Tor des Turmes, darüber schwebend ein an den Turm gelehnter roter Schild, worin sich ein sechsspeichiges silbernes (weißes) Rad befindet, das „Mainzer Rad“. – Bäume und Burg könnten „redend“ für den Ortsnamen stehen, sich aber auch auf die ehemalige Burg beziehen oder als Stadtsymbol gemeint sein. Der kurmainzische landesherrliche Wappenschild wurde im 19. Jahrhundert durch das badische Wappen ersetzt.

Stadt Walldürn

Folgen Sie uns: